Katholische Erwachsenenbildung im Erzbistum München und Freising
Veranstaltungs-
anmeldung
Veranstaltungsanmeldung
Rufnummer 08031 2142-18

Schenken Sie Bildung

Wollen Sie ein Geschenk machen, das Freude und Sinn macht? Dann verschenken Sie einen interessanten Kurs, ein vielversprechendes Seminar oder einfach eine schöne Abendveranstaltung.

Wir stellen gerne den Geschenk-Gutschein für Sie bzw. für den Beschenkten aus.

Der Gutschein hat keine begrenzte Dauer. Eine Übertragung auf eine andere Veranstaltung ist problemlos möglich.

Bestellen Sie hier den Geschenk-Gutschein. Bei Fragen rufen Sie 08031-2142-18

Vorträge demnächst

Vernissage: Wege - Natur - Kirchen
Termin: Donnerstag, 11.01.2018 von 19.00-20.30 Uhr
Vernissage

Pilgern, Wandern, besondere Plätze entdecken, in der Natur Ruhe finden und in mancher Kapelle oder Kirche einfach Dasein können, das genießen immer mehr Menschen und merken dabei ein Mehr an Lebensfreude und Glück. Die Fotoausstellung bringt die Bedürfnisse ins Bild und eröffnet gleichzeitig die Frage nach Spiritualität im Leben. Bei der Vernissage erhalten Sie Zusammenhänge und Hintergründe zum Thema, den Fotos und Künstler/-innen.

Termin: Donnerstag, 11.01.2018 von 19.00-20.30 Uhr

Ort: Bildungszentrum St. Nikolaus, Rosenheim, Pettenkoferstraße 5, D-83022 Rosenheim

Kooperation: Fotozirkel Windrose International
Frauen in der Reformation - Vernissage
Termin: Freitag, 19.01.2018 von 18.30-20.00 Uhr

Reihe: Frauen in der Reformation

Ausstellungseröffnung

Ökomenischer Gottesdienst, Predigt: Frau Dekanin Hanna Wirth

Termin: Freitag, 19.01.2018 von 18.30-20.00 Uhr
Grußworte: Gabriele Bauer, Oberbürgermeisterin

Ort: Pfarrkirche Christkönig, Kardinal-Faulhaber-Platz, D-83022 Rosenheim

Kooperation: Stadtteilkirche Rosenheim am Zug und KfD St. Michael
Vortrag

In seiner vielbeachteten Rede bei der Verleihung des Karlspreises 2016 sprach Papst Franziskus über seine Vision von Europa und berief sich dabei auf das Buch "Idee Europa" von Erich Przywara SJ (1889-1972), einem so bedeutenden wie vergessenen Religionsphilosophen und Theologen. Er lebte in München und Murnau. Seinem Buch liegt die dynamische Einheit von Altem und Neuem Bund als Mitte des Christlichen zugrunde, und Przywara entwirft von da aus die Idee eines künftigen Europas als einem Ort des dynamischen Austausches zwischen diversen Epochen, Völkern, Stilen und Kulturen. Lange unbeachtet, gewinnt diese Idee einer neuen Gestalt des christlichen Europas nun an prophetischer Aktualität und regt zu Diskussionen an.
Biographisches:
Lukasz Steinert, Dr. theol., geb. 1980 in Oppeln (Polen), seit 1999 im Karmelitenorden, nach pastoralem Dienst in Berlin, München und Neubiberg (2006 - 2010) Promotionsstudium in Theologie an der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom, Promotion über Erich Przywara. Er unterrichtet Theologie in Rom an der Päpstlichen Fakultät "Teresianum" und arbeitet zeitweise im Kloster Reisach (Oberaudorf) mit.


Termin: Montag, 22.01.2018 von 19.30-21.00 Uhr
Referent: Dr. Lukasz Steinert OCD, Theologe

Ort: Kloster Reisach/Niederaudorf, Refektorium, Klosterweg 20, D-83080 Oberaudorf

Kooperation: Karmelitenkloster Reisach, Evangelisches Bildungswerk Rosenheim-Ebersberg und Bildungswerk Rosenheim