Klimawandel macht Hunger

Der "Spiegel" hat im April 2013 über den Klimawandel und die damit verbundene globale Nahrungsproduktion berichtet :"Reichen die produzierten Nahrungsmittel aus, um in Zukunft neun Milliarden Menschen satt zu bekommen? Experten aus aller Welt beschäftigen sich derzeit auf zwei Kongressen in Dublin mit Fragen zur Ernährungssicherheit - und schlagen Alarm: Der Klimawandel bedroht die Versorgung der Armen."

Und wenn man an den Sommer 2018 denkt, bedroht der Klimawandel nicht nur die Armen, sondern auch das reiche Deutschland. Zurecht fragt man sich, welche "Experten" das waren, die sich damals mit der Ernährungssicherheit beschäftigt haben. Heute spielt die Datensicherheit eine größere Rolle.

Es liegt allein in unserer Hand, etwas für die Ernährungssicherheit und den Klimaschutz zu tun. Dazu bietet das Gesellschatspolitische Forum (ein Zusammenschluss der Rosenheimer Institutionen Bildungswerk, Kolping und Stadtteilkirche) drei Veranstaltungen an, die gute Ansätze liefern:

Mach was draus: Sei Zukunft! - In El Salvador und bei uns    

Energiereduzierte Kost: Wie man den Klimagürtel enger schnallt!       und

Klimawandel trifft Kleinbauern - Konsequenzen für den Fairen Handel?      

Wir freuen uns, wenn wir gemeinsam dazu beitragen, unsere Welt zu verbessern.

Laden ... bitte warten