Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden, eine Anmeldung oder Teilnahme ist nicht mehr möglich.

Online: Verschwörungstheorien, Fake-News und Faktenchecker

Wer spricht denn nun die Wahrheit?

Do., 18.11.21 von 19.00-21.00 Uhr
Reihe: SELBST.BESTIMMT.DIGITAL
mehr zur Veranstaltungsreihe anzeigen
Online: Verschwörungstheorien, Fake-News und Faktenchecker © Pixabay
Online: Verschwörungstheorien, Fake-News und Faktenchecker © Pixabay

Seit der Corona-Pandemie sind Verschwörungstheorien zu einem gesamtgesellschaftlichen Phänomen geworden. Sowohl das Virus als auch die staatlichen Maßnahmen dagegen haben bei vielen Menschen existenzielle Ängste verursacht - der ideale Nährboden für gewagte "Theorien" über globale Zusammenhänge und machtpolitische Interessen.

Wie gehen wir als Gesellschaft mit Personen um, die an den bestehenden Maßnahmen Zweifel äußern - auch bedingt durch die wechselnden, teils widersprüchlichen Erklärungen durch Experten? Die aktuelle Krise birgt die Gefahr, einer zunehmenden Polarisierung unserer Gesellschaft.

Dieser Vortrag geht u. a. auf folgende Fragestellungen ein:
- Inwiefern können Verschwörungstheorien und Fake-News gefährlich sein?
- Woher kommt die Überzeugung, die Situation selbst richtig einschätzen zu können?
- Warum neigen wir dazu, Menschen in die Schublade der "Covidioten" oder in die der "Schlafschafe" zu stecken?
- Warum sind die häufig skizzierten Charakterzüge von sogenannten Verschwörungstheoretikern auch in fast jedem von uns zu finden: Das Bedürfnis Recht zu haben, polarisierendes Schwarz-Weiß-Denken, naiver Umgang mit Informationen und Falschmeldungen
und das Abwerten Andersdenkender?
- Wie gibt man Jugendlichen Orientierung in einer immer komplexer werdenden Medienwelt?

Technische Voraussetzungen für das Angebot:
- Online-Angebot: Erforderlich ist ein Laptop, Tablet mit (eingebautem) Mikrofon und Kamera (oder Smartphone) mit Internetzugang.
- Den Zugangslink zum Online-Kurs erhalten Sie per E-Mail spätestens am Tag der Veranstaltung
- Eine genaue Anleitung und ein Erklärvideo zu Zoom sowie weitere Online-Angebote finden Sie auf unserer Homepage unter
www.bildungswerk-rosenheim.de/index.php.

Kursnummer
20278
Termine
Do, 18.11.2021 19:00-21:00 Uhr
Ort
Online-Angebot
Referent/en
  • Benjamin Grünbichler, Referent Benjamin Grünbichler
Kooperation
neon Prävention & Suchthilfe Rosenheim, Gesellschaftspolitisches Forum der Stadtteilkirche Rosenheim-Inn, Kolping Rosenheim, Caritas, Kreiskatholikenrat, KAB
Anmeldung
Anmeldung ist gesperrt Anmeldung bis 17.11.2021 Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden, eine Anmeldung oder Teilnahme ist nicht mehr möglich.
#