Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden, eine Anmeldung oder Teilnahme ist nicht mehr möglich.

Online: Demokratie:gestalten - Demokratie als Lebensform

1. Semester Studiengang Politik und Gesellschaft

5x montags, ab 18.10.21 jeweils 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr
Reihe: Online: Demokratie:gestalten – mitdenken, mitreden, mitmachen
mehr zur Veranstaltungsreihe anzeigen
Online: Demokratie:gestalten - Demokratie als Lebensform © Larissa Kurt
Online: Demokratie:gestalten - Demokratie als Lebensform © Larissa Kurt

Jetzt neu - unser Studiengang im Online-Format via Zoom:

Demokratie als Lebensform - die Grundlagen der Demokratie als Fundament unserer Gesellschaft.
Mit dem Ziel der Stärkung einer umfassenden Demokratiekompetenz u. a. durch das Erleben von Spannungsfeldern und Wertedilemmata innerhalb der Demokratie sowie die Verknüpfung demokratie-relevanter Inhalte mit eigenen biografischen Erfahrungen schaffen wir Impulse für die kreative Gestaltung des Zusammenlebens vor Ort.

Seminarreihe mit den Schwerpunkten:

1. Welche Demokratie darf's denn sein?
Ist Demokratie, wenn ein Gesetz im Bundesrat verabschiedet wird? Wenn wir wählen gehen? Oder auch, wenn wir im Privatem gemeinsam Entscheidungen treffen? Demokratie zu gestalten ist ein gemeinsames historisches Projekt, das sich immer neu wandelt. Bei diesem Treffen werden wir verschiedene historische Spuren und Ausprägungen von Demokratie erforschen und mit interaktiven Übungen Demokratie auch als Thema für die Mitglieder unserer Lerngruppe selbst verankern.

2. "Die da oben …" - was hat Demokratie mit meinem Leben zu tun?
"Politik ist einfach ein schmutziges Geschäft!" - "was soll ich groß ändern, die machen doch was sie wollen!" - "was mir wichtig ist, interessiert doch keinen!" Ist Demokratie ein Schlagabtausch ohne effektive Ergebnisse? Ist der Streit schädlich für den Zusammenhalt in der Demokratie? In dieser Veranstaltung wollen wir einmal unsere eigene Selbstgerechtigkeit und das Richtig- oder Falschdenken in Bezug auf Demokratie hinterfragen. Mit kleinen Übungen werden wir grundlegende Dilemmata und Spannungsfelder kennenlernen, die in die Demokratie quasi "eingebaut" sind und überlegen, wie mit ihnen im Alltag und in der großen Politik sinnvoll umgegangen werden und wann Demokratie auch kippen kann.

3. Freiheit und Gleichheit zwischen Privileg und Diskriminierung
Das Grundgesetz ist für alle da - Freiheit und Gleichheit sind Grundrechte, die nicht per se verhandelbar sind. Doch sind sie in der Konsequenz für alle gleich umgesetzt? Welche Privilegien verknüpfen sich mit der Möglichkeit, die eigene Freiheit zu leben? Welche Diskriminierungserfahrungen führen dazu, dass Gleichheit nur als hohle Phrase verstanden wird? In dieser Veranstaltung werden wir uns jenseits des Individuums Macht-, Privilegien- und Diskriminierungsstrukturen innerhalb der Demokratie ansehen. Diese sind oft unsichtbar, aber wirkmächtig und bedeutsam, wenn es um er- und gelebte Demokratie geht. Dabei werden wir auch auf individuelle und strukturelle Unterschiede innerhalb unserer Gruppe eingehen.

4. Die unendliche Geschichte...Corona und unser globales Zusammenleben
War und ist Corona eine historische Zäsur? Für wen bot sie Chancen, für wen hat sie Benachteiligungen verschärft? Welche Handlungskonsequenzen ergeben sich ganz konkret für unser zukünftiges Zusammenleben vor Ort? Welche Grundwerte wollen wir infrage stellen oder neu fassen, welche wollen wir verstärkt umsetzen. In dieser Veranstaltung werden wir kreativ in einem kleinen "Demokratielabor" diese Fragen und vor allem kleine Aktionen im zukünftigen Alltag erarbeiten. Damit werden wir das große Thema Demokratie auch von der Reflexion ins Tun bringen und damit unsere eigene Verantwortung für die Zukunft unseres näheren Umfelds in die Hand nehmen.

5. In welcher Gesellschaft wollen wir leben?
Geht's auch ganz anders mit dem Zusammenleben? Was ist "Spinnerei", was ist tragfähig? Wer hat den Mut, auch jenseits der Norm neue Demokratieversuche zu wagen? In dieser Veranstaltung werden wir verschiedene Modelle des Zusammenlebens zwischen Kulturen, Generationen, Wertvorstellungen kennen lernen. Alle sind eingeladen, auch eigene Beispiele einzubringen. Zusammenfassend für das erste Semester werden wir uns anhand der Beispiele fragen, was denn für uns eine umfassende "Demokratiekompetenz" sein könnte und welche Bausteine es dazu braucht.

Für die Teilnahme am Studiengang Politik erhalten die TeilnehmerInnen am Ende jeden Semesters ein Zertifikat, das ihren Kompetenzerwerb belegt.

Dozent Florian Wenzel, M.A. hat Sozialwissenschaften und politische Philosophie in Kanada und England studiert. Er ist freiberuflicher Trainer und Prozessbegleiter. Seine aktuellen Projekte sind auf seiner Plattform peripheria.de zu finden. Er ist zweiter Vorstand des Vereins interpunktionen – wir versetzen Zeichen für Demokratie und ist seit seiner Gründung 2004 Mitarbeiter des Netzwerks politische Bildung Bayern. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Demokratie-Lernen u.a. geprägt durch das Bildungskonzept Betzavta, interaktive Moderation und partizipative Evaluation sowie die Konzeption von didaktischem Material für Beteiligungsprozesse. Zudem ist er Initiator des Formats "Dorfgespräch: 'Wir haben uns ja gerade noch gefehlt'" und bringt seine Kompetenzen in zahlreiche Projekte wie die "Lange Nacht der Demokratie".

Technische Voraussetzungen für das Angebot:
- Online-Angebot: Erforderlich ist ein Laptop, Tablet mit (eingebautem) Mikrofon und Kamera (oder Smartphone) mit Internetzugang.
- Den Zugangslink zum Online-Kurs erhalten Sie per E-Mail spätestens am Tag der Veranstaltung
- Eine genaue Anleitung und ein Erklärvideo zu Zoom sowie weitere Online-Angebote finden Sie auf unserer Homepage unter
www.bildungswerk-rosenheim.de/index.php.

Kursnummer
20266
Termine
Mo, 18.10.2021 19:00-21:30 Uhr Mo, 25.10.2021 19:00-21:30 Uhr Mo, 15.11.2021 19:00-21:30 Uhr Mo, 22.11.2021 19:00-21:30 Uhr Mo, 29.11.2021 19:00-21:30 Uhr
Ort
Online-Angebot
Referent/en
  • Florian Wenzel, Dozent Florian Wenzel
  • Larissa Kurt, Studiengangsleitung, Fachreferentin Umwelt, Politik und Gesellschaft, Digitale Welt
Kooperation
Netzwerk Politische Bildung Bayern, Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppe Altlandkreis Wasserburg, Die Vielfaltsgestalter Rosenheim
Gebühr
  • Gebühr für 5 Treffen 185.00 EUR
Anmeldung
Anmeldung ist gesperrt Anmeldung bis 18.10.2021 Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden, eine Anmeldung oder Teilnahme ist nicht mehr möglich.
#