Die Klöster des Isarwinkels


Wir erleben die uralte Kulturlandschaft vom Irschenberg bis zur Isar, in der auch drei Klöster ihre Pforten für uns öffnen. Von der hübschen Wilpartinger Wallfahrtskirche aus haben wir einen herrlichen Blick über unser Ausflugs-Gebiet. "Mutterpfarrkirche des Isarwinkels" ist Königsdorf, das seine letzte Prägung in einem ungewöhnlichen späten Rokoko bekam. Die großen kirchlichen Kostbarkeiten der Gegend sind die drei Klöster Tegernsee (Sonderöffnung: die malerisch gelegene prachtvolle hochbarocke Klosterkirche mit den Fresken des Vaters der Brüder Asam) - Reutberg (Mittagessen in dem berühmten Bräustüberl - Sonderöffnung: ungewöhnliche marianische Kloster-kirche) - Schäftlarn (in der Klosterkirche zogen so bedeutende Künstler wie F. Cuvilliés und J.M. Fischer, J.B. Zimmermann und J.B. Straub alle Register kurfürstlich-bayerisch geförderter Kirchen-kunst des 18. Jh.). Im Ausklang des Tages wird uns die Befestigungsanlage Birg über dem Isar-Hochufer, das beeindruckendste Bodendenkmal zwischen München und den Alpen, deutlich machen, dass menschliche Kultur an der Isar schon im frühen Mittelalter schützende Zuflucht fand.

Termine
Sa, 16.03.2019, 09:20-20:00 Uhr
Treffpunkt
Irschenberg Parkplatz Autobahn-Raststätte 83737 Irschenberg
Veranstaltungsart:
Kulturfahrt mit Kirchenführung
Referent/en
  • Stefan Ellenrieder M.A., Historiker
Kooperation
Bayerische Gemeinschaft für Geschichte und Kunst
Gebühr
  • inkl. Busfahrt, Eintritte und Führungen 52.00 EUR
Anmeldung
Freie Plätze verfügbar  


Kursnummer
17942