Wirtschaft grenzenlos - grenzenlos wirtschaften?!

4. Rosenheimer Bildungsforum


Wirtschaft grenzenlos - grenzenlos wirtschaften?! © mekcar - Fotolia
Wirtschaft grenzenlos - grenzenlos wirtschaften?! © mekcar - Fotolia

Unsere Wirtschaft ist global. Sie ist auf offene Grenzen angewiesen - und in vielen Bereichen auch auf Fachkräfte aus dem Ausland. Als mit der jüngsten Flüchtlingskrise rund 1 Millionen Menschen nach Deutschland kamen - viele davon im ausbildungsfähigen Alter - reagierte die heimische Wirtschaft sofort. Vom Fachkräftemangel bedroht, wurden viele Integrations-Initiativen gegründet. Inzwischen gibt es auch Stimmen, die fordern: Begrenzung der Zuwanderung, Grenzsicherung und Rückführungen. Rufe nach einem deutschen Einwanderungsgesetz werden wieder lauter. "Zuwanderung ja - aber bitte mit passender Qualifikation", ein berechtigtes, vertretbares Anliegen?
Das Rosenheimer Bildungsforum setzt sich mit wirtschaftsethischen Fragestellungen auseinander: Braucht unsere Region mehr oder weniger Zuwanderung aus dem Ausland? Welche Konsequenzen hat es für Staaten, wenn die Elite abwandert oder abgeworben wird? Welche Erfahrungen haben Rosenheimer Unternehmen in den letzten Jahren gemacht?
Hauptreferent: Prof. Dr. Dr. Johannes Wallacher (Hochschule f. Philosophie München); Podium: Ulrich Brenner (Leitung Altenpflegeschule Miesbach), Andreas Bensegger (Fa. Bensegger /Vorsitzender IHK Regionalausschuss Rosenheim), Ingrid Meindl-Winkler (Vorsitzende DGB Kreis- und Stadtverband Rosenheim), Maximilian Felsner (Geschäftsführer Social Bee)
Fortsetzung der Kooperationsveranstaltung von Bildungswerk Rosenheim, Evangelisches Bildungswerk Rosenheim, Landratsamt Rosenheim, Soziale Stadt Rosenheim, Volkshochschule Rosenheim.

Termine
Di, 19.03.2019, 17:30-21:00 Uhr
Ort
Landratsamt Rosenheim Wittelsbacherstr. 53 83022 Rosenheim
Veranstaltungsart:
Fachtag
Referent/en
  • Prof. Dr. Dr. Johannes Wallacher, Professor für Wirtschaftsethik
Anmeldung
Freie Plätze verfügbar  

Kursnummer
17692