Wallfahrtskirche Tuntenhausen und das Klosterensemble von Beyharting

Do., 23.04.20 von 14.30-16.30 Uhr

In Tuntenhausen steht eine der ältesten Marien-Wallfahrtskirchen Bayerns, die vom Münchner Kurfürstenhof und seinen Künstlern gefördert wurde. Später war sie ein Brennpunkt des bayerischen Patriotismus gegen Preußenherrschaft und Diktatur, wozu auch die Erhebung zur Päpstlichen Basilika gehörte. Nach 3 Jahren Renovierungszeit erstrahlt die Kirche wieder im ursprünglichen Glanze. Die Tuntenhausner Wallfahrtskirche gehörte zum nahen Kloster Beyharting. Die Klosteranlage ist durch ihren vollständig erhaltenen mittelalterlichen Kreuzgang mit reichen Wandmalereien ebenso sehenswert wie durch ihre Kirche mit Stuck des Hofkünstlers Joh.Bapt. Zimmermann und bemerkenswerten Adels-Grabmalen.

Termine
Do, 23.04.2020, 14:30-16:30 Uhr
Treffpunkt
Kirche St. Johann Baptist Beyharting, Vorhalle Maxlrainer Str. 11 83104 Beyharting
Referent/en
  • Stefan Ellenrieder M.A., Referent Stefan Ellenrieder M.A.
Gebühr
  • Gebühr 12.00 EUR
Anmeldung
8 freie Plätze Zur Anmeldung
#